Anmelden

Life Aufnahmen

Kategorien

Heilweide

Heilweide Heike Brandstetter-Werdecker Heilpraktikerin

Heike Brandstetter-Werdecker

Heilpraktikerin

Heike

Brandstetter-Werdecker

Grausensdorf 5

D-94579 Zenting

Telefon: 09907 - 87 20 630
Handy: 0170 - 674 66 85

FAX: 09907 - 87 20 631

e-mail:
info@naturheilpraxis-brandstetter.de

Gesunder Mensch

gesunder-mensch

Deutsches Medizin Forum

Deutsches Medizin Forum - Foren

Folge NHPBrandstetter auf Twitter

Frauengruppe

Gruppe für Frauen die

  • einen liebevollen Umgang mit ihren Problemzonen suchen,
  • ihren Körper annehmen und verstehen lernen wollen,
  • sich von gesellschaftlichen Normen und körperlicher Makellosigkeit befreien wollen.

Wir wollen mit

  • Körperarbeit
  • Ritualarbeit
  • Arbeit mit dem Modell des inneren Kindes
  • Tanz und Bewegung
  • Aufstellungen… u.v.m.

herausfinden, was uns am Wohlfühlen hindert und unser Körpergefühl neu entdecken.

 

Dein Körper möchte Deine Freundin sein,

gib ihm eine Chance


Eine neue Gruppe ist in Vorbereitung

 

Leitung: HP Heike Brandstetter-Werdecker

Assistenz: Michaela Kolleng

 

 

….mit weiblichen Rundungen sind nicht nur die Pfunde gemeint, die „vermeintlich“ zu viel sind.

Es geht vielmehr um das  Weiblich, Weiche, Runde an sich – Frau sein IST eine runde Sache.

Egal, was uns daran hindert, uns in unserem Körper wohl zu fühlen. In dieser Gruppe geht es darum, die Ursachen zu erforschen und mit verschiedenen Lösungsansätzen etwas grundlegend zu verändern um mit sich selber „rund“-um zufrieden zu sein.

Egal, ob zu viel Pfunde, Schwangerschaftsstreifen, Cellulite, Pigmentflecken, Hammerzehen, schlaffes Gewebe und allem was damit zusammen-„hängt“ (Brust, Bauch oder Po), egal ob Krampfadern, Halux valgus, Narben oder einfach nur sich unwohlfühlen durch die ständigen Be- und Entwertungen, durch gesellschaftliche Vorgaben und Menschen, die mit uns in einer Beziehung stehen.

Wir werden auf gar keinen Fall mit irgendwelchen Diäten rumexperimentieren oder über Schönheitsoperationen diskutieren. Höchstens über deren Nutzlosigkeit.

Dich so anzunehmen und lieben zu lernen wie DU JETZT bist und dich dadurch unabhängig machen von den Meinungen und Bewertungen von Außen.

Das ist das Ziel!

 

Nicht mehr verstecken und auf schöne Dinge verzichten wie Schwimmen gehen, sich Massagen gönnen, frei bewegen und tanzen, sich nicht mehr unsichtbar machen wollen und vor allem – weg von dem „guten Kumpel“- Image.

 

Ich habe festgestellt, dass ich die Be- und Entwertungen so verinnerlicht habe, dass ich im Lauf der Zeit mein ärgster „Feind“ wurde. Ich war davon überzeugt, dass ich mich nicht mehr sehen lassen kann und beim Baden mein Anblick eine Belästigung für andere ist. Dabei wollte ich mich selber nicht mehr anschaun und hab Bestätigung für meine vermeintliche „Entstellung“ im Außen gesucht und mich so verhalten, dass ich sie auch prompt bekommen habe.  Es war schon schmerzlich und war nicht leicht als ich erkannte, dass ICH selber Mitverursacher war. Klar gab es Verletzungen und Abwerten durch andere die Ursache für meine eigene Abwertung waren. Aber ich hab damit weiter gemacht – viel zu lange. Dann wird das ganze irgendwann zum Selbstläufer.

 

Es wird viele Widerstände geben und viel Mut brauchen, um sich unabhängig zu machen.

Reden ist wichtig, wir werden auch miteinander reden uns zuhören.

 

80% wird aber TUN sein. Mit gezielten Körperübungen und Ritualen ein neues Gefühl entwickeln.

 

Die innere Kind Arbeit wird ein weiterer wichtiger  Teil der Gruppenarbeit sein. IK-Arbeit ist lösungsorientiert – es geht also nicht um das „Rumkramen“ in der Vergangenheit, sondern um das Erkennen und liebevolle Annehmen und integrieren von verletzten Kind-Anteilen. Denn oft haben Verletzungen und Mangel in der Kindheit den Weg zum Unwohlfühlen schon  sozusagen vorgebahnt.

 

Mit Aufstellungsarbeit können wir die systemischen Verwicklungen aufspüren und lösen. Vielleicht hatte ja z.B.  die Mama auch schon ein „Problem“ mit sich und dem Körper?

 

In einer kleinen, geschlossenen Gruppe, in der mit der Zeit das Vertrauen zu den anderen Teilnehmern wachsen kann, können wir uns gegenseitig unterstützen und Mut machen für die Schritte, die uns unserem Ziel, frei und unabhängig – Frau sein zu können, näher bringen.

Am Infoabend gibt’s mehr Info’s und die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Ein persönliches Infogespräch ist auch möglich, wenn der Termin ungünstig ist.

Einfach anrufen…

 

Ich freu mich auf euch